Herzlich Willkommen in Dargun

Unsere Stadt im Herzen von Mecklenburg Vorpommern

Dargun bildet den nördlichen Eingang zum Naturpark Mecklenburgische Schweiz & Kummerower See und ist ein idealer Ausgangspunkt vielfältiger Aktivitäten für Einwohner und Gäste. Dargun ist auch ein interessanter Wirtschaftsstandort. Die reizvolle Umgebung bietet weite Felder, viele glitzernde Seen und Flüsse sowie Wälder in sattem Grün.
Der Altstadtkern wurde sehr behutsam saniert, ganze Straßenzüge wurden erhalten und bekamen durch die Gestaltung der Grünflächen und Vorgärten ein besonders idyllisches Flair. Auch die Fachwerk- und Backsteinbauten haben ihren Reiz nicht verloren.
Attraktive Veranstaltungsangebote werden in den historischen Mauern der Kloster- und Schlossanlage geboten. Kulturelle Highlights aller Art begeistern Jung und Alt und lassen jeden Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Entdecken Sie Mecklenburg - Vorpommern von seiner schönsten Seite!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Aktuelle Informationen

Stimmzettel für die Wahl des Bürgermeisters

Muster Stimmzettel

Stimmzettel zur Wahl der Stadtvertretung Dargun am 9. Juni 2024

Muster Stimmzettel

Arbeitsgruppe erneuerbare Energie der Stadt Dargun

Zielstellung:

Das grundlegende Ziel der Arbeitsgruppe ist durch die Bereitstellung stadteigener Flächen für die Erzeugung erneuerbarer Energie, städtische Einnahmen zu erzielen. Damit wollen wir Dargun weiterhin handlungsfähig halten, um auch für die Zukunft die Unterstützung der Vereine, des kulturellen Lebens sowie Investitionen in Feuerwehr und Straßen zu sichern und unter Umständen sogar auszubauen. Dabei sind öffentliche Interessen sowie die Interessen der Landwirtschaft zu berücksichtigen.

Arbeitsschritte

  1. Im ersten Schritt wurde in der Einwohnerversammlung am 22. November 2023 erstmals auch öffentlich über die Absicht zur Bildung einer diesbezüglichen Arbeitsgruppe berichtet und zur Mitarbeit aufgerufen. Diese Arbeitsgruppe soll sich aus Vertretern der Stadtvertretung, Mitarbeitern der Stadtverwaltung, sachkundigen Bürgern und Vertretern der Landwirtschaft zusammensetzen.

 

  1. Folgen soll eine Sondierung geeigneter Areale im gesamten Stadtgebiet (unabhängig von den Eigentumsverhältnissen) möglichst mit einer zusammenhängenden Fläche von mindestens 30 Hektar Grund und Boden durch die Arbeitsgruppe.

 

  1. Anschließend geht es um eine Verständigung mit den Eigentümern der ausgewählten Grundstücke zur Verkaufs- bzw. Tauschbereitschaft gegen andere sich im Eigentum der Stadt Dargun befindliche Flächen oder unter Umständen eine Einbeziehung in eine Erzeugungsgemeinschaft.

 

  1. Danach werden die Ergebnisse in der Stadtvertretung vorgestellt. Dort wird über die Projektvorschläge beraten und für oder gegen ein oder mehrere Projektvorschläge entschieden.

 

  1. Daraufhin muss eine Auswahl geeigneter Investoren und Partner mit fairen Konditionen getroffen werden. Anschließend erfolgt die Abstimmung zur direkten oder indirekten Beteiligung der Bürger und die Beratung zur vertraglichen Ausgestaltung. Daraus wird dann ein Gesamtkonzept erstellt.

 

  1. Dieses Gesamtkonzept ist dann der Stadtvertretung und den Einwohnern im Rahmen einer Einwohnerversammlung vorzustellen.

 

  1. Die abschließende Entscheidung fällt die Stadtvertretung.

 

Bereitschaftserklärungen zur Mitarbeit melden Sie bitte an: info@dargun.de.

Stellungnahme Vorranggebiete Windkraftanlagen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Dargunerinnen und Darguner,

das Amt für Raumordnung und Landesplanung Mecklenburgische Seenplatte beabsichtigt, im Gemeindegebiet 3 Vorrangflächen für Windkraftanlagen auszuweisen.

Das sind:

    • eine Fläche zwischen Schwarzenhof und Dörgelin,
    • eine Fläche zwischen Brudersdorf und Groß Methling und
    • eine Fläche zwischen Zarnekow, Barlin und Beestland.

Diese Vorranggebiete kennzeichnen Bereiche, in denen Windkraftanlagen errichtet werden dürfen. Konkrete Standorte für einzelne Anlagen sind damit noch nicht bestimmt. Auf Grund der Festlegung dieser Vorranggebiete müsste im Anschluss für die Errichtung der Anlagen jeweils ein eigenes Verfahren geführt werden. Das heißt über konkrete Anlagenstandorte wird noch nicht entschieden.

Die Stadt Dargun wurde neben anderen betroffenen Gemeinden aufgefordert, zur Ausweisung dieser Vorranggebiete Stellung zu nehmen. Es ist uns gelungen, die Stellungnahme für Dargun als gemeinsame Stellungnahme der Bürger, der Stadtvertretung und der Stadtverwaltung abzugeben.

Unsere Stellungnahme, welche am 14. März 2024 an das Amt für Raumordnung und Landesplanung Mecklenburgische Seenplatte versendet wurde, können Sie hier nachlesen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Sirko Wellnitz

Bürgermeister

Fischereischeinprüfung - Bekanntmachung nach § 2 Abs. 1 der Fischereischeinprüfungsverordnung des Landes Mecklenburg-Vorpommern vom 11. August 2005 –

Am Dienstag, dem 23. April 2024 findet in der Schulspeisung des Schulzentrums Dargun, Am Sportplatz 18, um 18.00 Uhr eine Fischereischeinprüfung gemäß § 8 Abs. 1 des Fischereigesetzes für das Land Mecklenburg-Vorpommern vom 13. April 2005 statt.

Teilnehmer müssen bezüglich der Prüfung am 23.04.2024 bis zum 15. April 2024 einen Antrag nach § 2 Absatz 2 der Verordnung über die Fischereischeinprüfung des Landes Mecklenburg-Vorpommern vom 11. August 2005 stellen.

Die Anmeldung erfolgt persönlich im Meldeamt der Stadt Dargun, Platz des Friedens 6, Telefon 039959/25318, zu den regulären Sprechzeiten.

Das entsprechende Formular ist bei minderjährigen Antragstellern von den Erziehungsberechtigten zu unterschreiben.

Die Prüfungsgebühr beträgt für Antragsteller unter 18 Jahre 15 €, ab 18 Jahre 25 €.

Sie muss bis spätestens 15.04.2024 auf das Konto der Stadt Dargun,

IBAN: DE45 1505 0200 0530 0024 69 eingezahlt sein.

Ordnungsamt

Anmeldung zur Fischereischeinprüfung

Ausstellung „Spiel mit Farbe“ von Ingrid Ketel und Hubert Meinel

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und wir dürfen Sie ganz herzlich zu unserer bereits fünften gemeinsamen Ausstellung im Mittelrisalit der Kloster- & Schlossanlage Dargun einladen. Wir haben in diesem Jahr den Titel "Spiel mit Farben" gewählt.

Wir, das sind Frau Ingrid Ketel und Herr Hubert Meinel. Seit vielen Jahren sind wir Hobbymaler und hatten schon oft die Gelegenheit unsere Werke an verschiedenen Orten zeigen zu dürfen. Gerade ist unsere gemeinsame Ausstellung im Landratsamt Güstrow zu Ende gegangen. Frau Ketel gehört der Malgruppe Gnoien "50 Plus" an, Hubert Meinel (Prof.Dr.) ist Leiter der Malgruppen "Teterower Malfreunde" sowie der "Malgruppe Regenbogen Teterow".Wir haben für dieses Jahr einen Titel gewählt, der die Vielfalt unseres Hobbys zeigen soll. So haben wir Arbeiten in sehr unterschiedlichen Techniken mit verschiedenen Motiven vorbereitet, die alle in den letzten Jahren entstanden sind. Wir zeigen Aquarelle, Pastelle, Bilder in Öl und Acryl sowie einige Bilder mit besonderen und speziellen Techniken. Sie können Stillleben, Tier- und Pflanzenmotive, aber auch maritime Motive und andere Landschaftsbilder sehen. Modernes ist auch dabei, teilweise in speziellen Techniken, gespachtelt, mit pastös aufgetragenen Farben und anderes. Frau Ketel zeigt auch wieder viele ihrer Filzarbeiten aus der letzten Zeit.Lassen Sie sich einfach überraschen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch diesmal wieder Ihr Interesse und Ihre Neugier wecken können und freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Ausstellung wird vom 19.04.2024 bis einschließlich 20.05.2024 (Pfingstmontag) zu folgenden Öffnungszeiten zu sehen sein:

19.04. – 08.05.2024                                       09.05.2024 – 20.05.2024

Mo – Fr           10 – 12 Uhr                             Di – Fr             10 – 12 & 13 – 17 Uhr

Mo – Do          13 – 16 Uhr                             Sa / So             13:30 – 16:30

01.05.24          13:30 – 16:30 Uhr                  19./20.05.24   13:00 – 18:00 Uhr (Kunst Offen)

 

Wir werden uns auch in diesem Jahr wieder an der Aktion „Kunst Offen“ zu Pfingsten beteiligen und persönlich (abwechselnd) vor Ort sein, um Ihre Fragen gern zu beantworten. Sie finden uns an beiden Pfingsttagen (Sonntag + Montag) von 13-18 Uhr vor Ort, am Sonnabend, dem 18.05.2024 auch von 13:30 – 16:30 Uhr.

Ein Fahrstuhl zur Ausstellung ist vorhanden. Von den Ausstellungsräumen in der 2. Etage hat man einen herrlichen Ausblick auf die gesamte Schlossanlage, der sich wirklich lohnt. An den Feiertagen und den Wochenenden ab dem 11.05.2024 sind auch die inneren Bereiche der Kloster- und Schlossanlage für Besichtigungen geöffnet und wer möchte, kann auf den 25m hohen Aussichtsturm steigen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie den Weg zum Darguner Schloss finden würden. Alle Bilder stehen auch zum Kauf bereit (eine Liste liegt aus oder ist in der Stadtinformation in der 1. Etage zu erfragen). Bei Interesse können Sie die Bilder natürlich auch sofort mitnehmen.

 

Gemeinschaftsausstellung „Lebens- und Jahreszeiten“

Die Künstlerinnen Farida Korochkina, Rosemarie Simanowski und Karina Kurich haben sich zusammengetan und unter der Überschrift „Lebens- und Jahreszeiten“ ihre erste gemeinsame Ausstellung zusammengestellt. Gezeigt werden die Werke vom 24.05. – 23.06.2024 im Ausstellungsraum im Mittelrisalit der Kloster- und Schlossanlage Dargun. Frau Korochkina ist 2019 nach Deutschland gezogen. Im Jahr 2020 begann die Covid-Epidemie. Wie hat sich das auf ihr Leben ausgewirkt? „Abgesehen davon, dass sich mein Leben bereits dramatisch verändert hat, hatte ich jede Menge Freizeit und plötzlich kehrte mein Kindheitswunsch zum Malen und Zeichnen unwiderstehlich zurück. Ich erinnere mich, dass ich als Kind überall auf der Tapete gezeichnet habe, auf dem weiß getünchten Ofen, sogar an der mit weißem Papier bedeckten Decke. Es spielte keine Rolle, dass die Geschäfte während der Pandemie geschlossen waren und im Famila nur Gouache- und Aquarellfarben in Kindersets erhältlich waren. Meine erste Zeichnung aus der Meisterklasse aus dem Internet habe ich auf einer Kartonverpackung mit Temperafarbe aus einem Kinderset angefertigt. Aber mein Traum waren Ölgemälde. Und nun sind endlich die Geschäfte geöffnet und ich habe gute Pinsel und Leinwände in den Händen. Heute möchte ich mich ganz herzlich bei meinem Mann Klaus und meiner Freundin Rosemarie Simanowski für ihre Unterstützung und ihren Glauben an mein Talent bedanken. Das hat mir bei der Arbeit an meinen Bildern immer geholfen. Glauben Sie an Ihren Traum und gehen Sie ihn mutig an!“ Frau Simanowski sagt zu Ihren Werken: „Die Handarbeit hat mein ganzes Leben bestimmt. Seit frühester Kindheit habe ich gestickt, gehäkelt, gestrickt und gebastelt. Meine Großmutter und meine Handarbeitslehrerin in der Grundschule haben die Liebe und das Interesse hierfür weiter beflügelt. 1979 schloss ich einen Elementarlehrgang für Textilgestaltung im Kreiskulturhaus in Teterow ab. Ich besuchte etliche Filzkurse und war Mitglied im Malzirkel der Kreisvolkshochschule Güstrow. Durch all diese Weiterbildungen konnte ich meine Fähigkeiten vervollständigen. Mein Mann hat mich bei all meinen Aktivitäten sehr unterstützt. Die Handarbeit hat mein Leben bereichert und schöner gemacht.“ Die Künstlerin Karina Kurich begann in der fünften Klasse zu zeichnen. Danach hat sie an der Kunstschule und an der Universität studiert. Erst im letzten Jahr hat sie nach einer 5-jährigen Pause wieder mit dem Malen begonnen. Am liebsten arbeitet sie mit dem Bleistift. Bei Ihren Motiven sind nicht nur Porträts, sondern auch florale Arbeiten und Ansichten aus der Architektur zu sehen.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtinformation Dargun zu sehen Di. – Fr. 10 – 12 Uhr & 13 – 17 Uhr. Zusätzlich öffnen die Künstlerinnen abwechselnd an den Wochenenden Sa./So. 13.30 – 16.30 Uhr. Am Wochenende 08./09.06.2024 bleibt die Ausstellung aufgrund einer Vermietung geschlossen.

Darguner Musiksommer "VIVA LA MUSICA" am 26.05.2024

Der Musiksommer Dargun präsentiert: „Viva la Musica“ – am 26. Mai 2024 um 16:00 Uhr in der Kloster- & Schlossanlage Dargun Ein einzigartiger Nachmittag erwartet Sie am Sonntag, den 26. Mai 2024 um 16:00 Uhr in der Kloster- & Schlossanlage Dargun. Das Brandenburgische Konzertorchester Eberswalde präsentiert unter der musikalischen Leitung von Urs-Michael Theus eine Mischung aus ruhigen, einfühlsamen Balladen und mitreißenden Songs unter dem Motto „Viva la Musica“ – Es lebe die Musik. Erleben Sie Albert Parlows „Amboss-Polka“, Giuseppe Verdis „Nabucco-Walzer“ und weitere musikalische Späße wie „Die Rache des Kontrabasses“ und den „Viola- Helden“. Als Solist bei diesem besonderen Konzert erleben Sie den singenden Weltenbummler Brendan Sliger mit „Puttin´ on the Ritz“ und „Unchained Melody“. Seien Sie dabei, wenn es heißt: „Viva la Musica“, denn Musik beflügelt den Geist des Menschen und erweckt die Lebensfreude in ihm.

Das Konzert findet als Open Air Veranstaltung im Innenhof der Kloster- und Schlossanlage statt. Bei sehr unbeständigem Wetter wird es spontan in die Klosterkirche St. Marien verlegt. Tickets für die Konzerte sind ab sofort in der Stadtinformation Dargun erhältlich. Für Ihr leibliches Wohl sorgt das Darguner Sommer Schloss Café.

- Änderungen vorbehalten -

Karten und Informationen unter: Stadtinformation Kloster- und Schlossanlage Dargun Tel. (03 99 59) 22 381 e-mail: stadtinfo@dargun.de Eintritt: Vorverkauf 20,00 Euro / Tageskasse 23,00 Euro Kinder: 7-12 Jahre erhalten 50% Ermäßigung, bis 6 Jahre frei

 

Schon mal vormerken:

23.06.2024      16:00 Uhr      "Von der Ufa bis nach Hollywood" Bekannte Filmmusiken für Jung und Alt

13.07.2024      20:00 Uhr      "Schlösser, die im Monde liegen" - Unter dem Motto „Schlösser, die im Monde liegen“ zeigt das Eberswalder Ensemble mit einer bezaubernden Gesangssolistin seine große musikalische Bandbreite. Vom Marsch bis zum Walzer, vom Tango bis zu Evergreens gewordenen Melodien ist für jeden Musikliebhaber etwas dabei – ein unterhaltsames Programm für Jung und Alt.

11.08.2024      16:00 Uhr       "Alles Walzer" Beschwingt im ¾ Takt

Information der Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte

Aktuelle Förderaufrufe und -möglichkeiten

Stellenausschreibung Bürgermeister

Bürgermeisterwahl 2024 in Dargun

Antragsformulare für BAföG und AFBG

Antragsformulare für BAföG und AFBG sind über das Schulverwaltungsamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte erhältlich.

Schüler, die nach der Schule beabsichtigen eine schulische Ausbildung zu beginnen bzw. bereits eine Ausbildung absolvieren werden gebeten, Neu- oder Wiederholungsanträge
für das Schuljahr 2023/2024 beim Amt für Ausbildungsförderung abzufordern. BAföG-Anträge müssen auf den vorgeschriebenen Formblättern oder über das neue Portal www.bafoeg-digital.de gestellt werden. Die Anträge auf Ausbildungsförderung sind in der Regel an das Amt für Ausbildungsförderung des Landkreises/der kreisfreien Stadt zu richten, in dessen Bezirk die Eltern des/der Auszubildenden ihren ständigen Wohnsitz haben.

Fortzubildende, die z.B. einen Abschluss als Meister, Techniker oder Betriebswirt anstreben, können Leistungen der Aufstiegsfortbildungsförderung (AFBG oder „Meister- BAföG“) beantragen.
In Mecklenburg-Vorpommern ist das Amt für Ausbildungsförderung des Landkreises/der kreisfreien Stadt zuständig, in dessen Bezirk die/der Fortzubildende seinen ständigen Wohnsitz hat.

Unter den Rufnummern 0395 / 570 87 5673 und 0395 / 570 87 2339 erreichen Sie die entsprechenden Mitarbeiterinnen des Landkreises.
Weitere Informationen und die entsprechenden Antragsformulare finden Sie auch auf den Internetseiten www.bafög.de    und www.aufstiegs-bafög.de.

 

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag

Annett Thurm

 

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Büro des Landrates

Platanenstraße 43

17033 Neubrandenburg

Tel.:0395 57087 5027

Fax: 0395 57087 65900

E-Mail: annett.thurm@lk-seenplatte.de

www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de

 

Papierantrag für die Beantragung einer Härtefallhilfe für private Haushalte für nicht leistungsgebundene Energieträger

Die onlinebasierte Antragsstellung sowie weitere Hilfestellungen für Privathaushalte und Unternehmen, Erstattungsmodellrechner oder FAQ’s für Mecklenburg-Vorpommern sind online über die zentralen Adressen: https://www.mv-energieportal.de/ oder https://serviceportal.hamburg.de/HamburgGateway/Service/Entry?id=HEIZKOSTEN möglich.

Weitere Informationen zum Antragsverfahren können die Antragssteller über info@driveport.de mittels E-Mail erfragen oder über den benannten Internetadressen (siehe oben) entnehmen.

Für telefonische Rückfragen (Antragsteller, Behörden, Dritte u.a.) steht das Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt M-V unter der Telefonnummer 0385-58816061 gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Elisabeth Aßmann

Staatssekretärin

 

Ratgeber für Notfallvorsorge und richtiges Handeln in Notsituationen

Sie können den Ratgeber bei uns im Rathaus abholen oder sich downloaden. Den Link für den Ratgeber und die dazugehörige Checkliste finden Sie hier.

Wer ist mein zuständiger Bezirksschornsteinfeger

Die Stadt Dargun ist unterteilt in zwei Kehrbezirke (MSE-17 und MSE23). In welchen Kehrbezirk ihr Grundstück fällt, können Sie unter folgendem Link erfahren:
www.geoport-lk-mse.de. Hier geben Sie ihre Adresse ein und mit Klick auf die Karte wird Ihnen der zuständige Bezirksschornsteinfeger angezeigt.

MSE-17
Felix Stadie
Rathaus 5
17154 Neukalen

MSE-23
Hans-Joachim Krafft
Pestalozzistraße 10
17109 Demmin

Die Kontaktdaten wie Telefonnummer und Email-Adresse finden Sie hier: www.schornsteinfeger-mv.de.